vsbi@vsbi.de 03529 / 59 86 997
Decoder von Tran, Zimo, D&H

weiter.digital

Wer sind wir?

Projekt „weiter.digital – Weiterbildungsbeteiligung von Kleinst- und Kleinunternehmen durch digitale Lernszenarien fördern“. Im Rahmen des Vorhabens entwickelt und erprobt die Technische Universität Dresden unter der Leitung des Verbandes Sächsischer Bildungsinstitute (VSBI) in Kooperation mit der Akademie für Wirtschaft und Verwaltung GmbH, der future Training & Consulting GmbH sowie der AMS Ausbildungsgesellschaft für Metalltechnik und Schweißer mbH digitalgestützte Lernwerkzeuge für die berufliche Weiterbildung in Klein- und Kleinstunternehmen. Die Lern- und Medienformate sollen die Lernenden sowohl beim Erwerb von Fachkompetenzen als auch von Methodenkompetenzen wie Medienkompetenzen unterstützen. Die Maßnahme wird finanziert durch die Europäische Union, den Europäischen Sozialfond sowie durch Steuermittel auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes.

Wo Sie auch hinsehen oder hören, überall sind die Schlagworte Digitalisierung 4.0, Neue Medien, Blended Learning usw. präsent. Aber wie sieht es in der Praxis tatsächlich aus? Setzen Sie digitale Medien ein? Was denken Sie über Digitalisierung in unserer Bildungseinrichtung?

 

GRETA

Kompetenzmodell für Lehrende in der Erwachsenen- und Weiterbildung geht in die Pilotierung

GRETA - Grundlage ist ein Kompetenzmodell (Anerkennungssystem), das alle relevanten Kompetenzen abbildet, die für eine Lehrtätigkeit im Bereich der Erwachsenen- und Weiterbildung erforderlich sind – unabhängig vom Fach, Auftraggeber oder der Beschäftigungssituation. Dieses Kompetenzmodell wurde in einer ersten Phase des Projektes als trägerübergreifendes Anerkennungsverfahrens für die Kompetenzen Lehrender in der Erwachsenen- und Weiterbildung geschaffen.

Damit bietet das Projekt GRETA erstmalig Orientierung über Kompetenzanforderungen Lehrender. Lehrende können ihre non-formal und informellen Kompetenzen validieren, d.h. anerkennen lassen.

Train-the-Trainer-Angebote können in Bezug zum Kompetenzmodell gesetzt und die Inhalte ausgewiesen werden.

Unter dem Motto „GRETA - kompetent handeln in Training, Kurs und Seminar“ ist die zweite Projektphase nunmehr gestartet mit dem Ziel, die GRETA-Instrumente und -Konzepte in verschiedenen Settings zu pilotieren. Lehrende, Weiterbildungsbildungseinrichtungen und sonstige Interessierte können die Instrumente passend zu ihren Bedarfen nutzen.

In der Pilotregion Sachsen ist der Verband Sächsischer Bildungsinstitute e.V. VSBI als „GRETA-Hotspot“ zentraler Ansprechpartner und Multiplikator, um Einrichtungen und Lehrenden aus unterschiedlichen Teilfeldern der Erwachsenen- und Weiterbildung in Sachsen die Chancen, die für die Professionalitätsentwicklung des Weiterbildungspersonals aus dem Projekt entstehen, nahe zu bringen.

Projekt GRETA

GRETA II

Bewerberprofil Gutachter

 

« Oktober 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
24.10., 14:00 - 16:00 Uhr

Vorstandssitzung

» weiter lesen

Kategorie: Termine

28.10., 14:00 - 16:00 Uhr

Leipziger VSBI-Regionaltreffen

» weiter lesen

Kategorie: Termine

29.10., 15:00 - 19:00 Uhr

Zuwanderung als Baustein der Fachkräftesicherung

» weiter lesen

Kategorie: Termine

29.10., 15:00 - 17:00 Uhr

Dresdner VSBI-Regionaltreffen

» weiter lesen

Kategorie: Termine